Ein Brotrezept „Tunesien Mlawi“

Heute wollen wir euch nochmal ein Brotrezept „Mlawi“ vorstellen, damit ihr dieses vielleicht in der Weihnachtszeit mal nachbacken könnt. Das Brot ist sehr weich und schmeckt auch ohne jeglichen Aufstrich. Wollt ihr es jedoch verfeinern, könnt ihr noch ein wenig Olivenöl hinzugeben. 
Ihr benötigt folgende Zutaten:

1 kg sehr feines Weizenmehl
200 g Mehl
1 Beutel Bäckerhefe
1 Esslöffel Salz
Warmwasser (ca. 750 ml)
Olivenöl und Pflanzenöl

Vorbereitung von Mlawi
1. Mehl, Salz und Hefe vermischen. (Falls zu zäh, etwas Wasser hinzugeben).
2. 5 Esslöffel Olivenöl und Pflanzenöl hinzugeben.
4. Mit der Hand fest kneten. (Kann auch maschinell funktionieren).
5. Teig für etwa 1 Stunde in einer eingeölten Schüssel ruhen lassen.
6. Nach einer Stunde Teig nochmal kneten, um Luft rauszuholen.
7. Teig in Kugeln teilen (Das Öl für Hände und Flache nicht vergessen).
8. Kugel zu einem quadratischen, flachen Teig rollen (Löcher sind nicht schlimm).
9. Mit feinem Mehl bestreuen und Öl hinzufügen.
10. Alle vier Ecken zur Mitte falten und etwas Mehl hinzufügen.
11. Erneut abflachen, um ein größeres Quadrat zu erhalten.
12. Das Quadrat in einer Pfanne anbraten/ garen. 
13. Sobald es leicht braun wird, aus der Pfanne entnehmen und auf einem Teller abkühlen lassen (Achtung! Es darf nicht hart werden.

Guten Appetit!